Standardisierung des Datenexports

Verrechnung der verfügbaren Informationen (EK-Preise, Inventuransatz, Fertigungskosten, Margen, VK-Preise)

Reduzierung des Inventurbestandes am Standort Brasilien um 3.000.000 BRL (=700.000€)